1 Tag, 1 Projekt – Was machen mit der alten Stehlampe…?

Dieser Artikel ist Teil 2 von 5 in der Artikelserie 1 Tag, 1 Projekt

Jetzt, wo wir die neue Stehlampe haben, stellte sich die Frage, was mit der alten werden sollte. Weg werfen kam nicht in Frage. Weiter benutzen wollten wir sie auf jeden Fall, allerdings war der Papierschirm durch mehrere Jahre Benutzung an einigen Stellen eingerissen. Also musste eine Idee her..

Und was war, als ich gestern Abend nach Hause kam? Meine Frau hatte eine geniale Idee für die Lampe und hat diese auch gleich in die Tat umgesetzt :-)

Die Idee stammt von einer anderen Website und ist ein Tribut an die 1970er. Aber von Anfang an – So sah die Lampe vorher aus:

 

Danach gab es eine Menge Himmel und Hölle zu falten:

Himmel und Hölle falten

Insgesamt ca. 170 Stk.!!! Ich habe mich, nachdem ich das gehört hatte, erst mal vergewissert, dass ihre Hände noch vollzählig und ohne Blasen vorhanden waren.

Nun ging es ans Ankleben. Nr. 1:

Alte Papier-Stehlampe neues Design Anfang

Angeklebt wurde per Heißkleber. Weiter ging es – Nr. ca. 80:

Alte Stehlampe Zwischenstand

Das erinnert mich irgendwie an einen Igel mit Mütze :-) Das Ganze wurde dann fort geführt, bis die komplette Lampe voll war. Hut ab vor meiner Frau – Ich hätte da, glaube ich, vorher die Nase voll gehabt..

Ikea Stehlampe aus Papier upcycling fertig

So wie im folgenden Bild sieht das Licht etwa in Wirklichkeit aus. Erstaunlicherweise scheint das Papier etwas zu enthalten, das das Licht, das hindurch fällt, leicht violett färbt.

Ikea Stehlampe aus Papier upcycling eingeschaltet

Mit anderen Glühbirnen könnte es so aussehen:

Stehlampe orange

Das ist Upcycling in Reinkultur – Hut ab!

<< 1 Tag, 1 Projekt – Frei hängendes Regal1 Tag, 1 Projekt – Schale aus Leimholz Akazie – Anleitung für Ungeduldige >>

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist wirklich sehr gut geworden. Auch dass die Lampe die äußere Kontur, also diese bauchige Form weiterhin beibehalten hat, ist ein positiver Aspekt in meinen Augen. Wäre sie ungleichmäßiger durch beispielsweise unterschiedlich große Himmel-und-Hölle’s, würde sie zu chaotisch aussehen. Aber so ist es top.

    • Vielen Dank ! Ich freue mich, daß die Lampe Dir gut gefällt. Ich habe erst überlegt, die Himmel-und Hölles in unterschiedlichen Größen zu machen um an den Rändern jeweils kleinere anzuordnen und diese dann zur Mitte hin größer werden zu lassen. Ehrlich gesagt ist das nur an meiner Faulheit gescheitert…gut so ;)

  2. Hallo,
    ich bin durch Blogzug auf deine Seite gestossen und muss sagen, das ich die Lampe einfach nur genial finde. Sie würde zwar nicht in mein Haus passen vom Style, aber ich finde sie hat etwas ganz Tolles an sich…das Licht wirkt richtig gemütlich und warm.
    Ein ganz großes Lob an deine Frau für diese wahnsinnige Fleißarbeit.
    LG
    Anett

  3. Marc Zahn

    Hallo,

    danke für das Lob. Meine Frau wird sich freuen Sie war am Anfang noch skeptisch, ob die Lampe überhaupt jemandem gefällt :-)

  4. Hi. Ich mache selber gerne selbst…und daher weiss ich, wieviel Arbeit das war. Kompliment! Super Idee und super Ergebnis. Werde mal eine alte lampe auf ähnliche Weise versuchen, zum neuen Leben zu erwecken. Ich will es mit farbigen Transparentpapier versuchen. Gibt es in vielen Farben und Mustern. Freue mich drauf und bin gespannt. Tausend Dank auch an Deine Frau für diese tolle, tolle Idee. Habt Ihr nicht eine für ein Bücherregal aus Pappkartons??? Will meine Gesammelten auf diese Art “missbrauchen”.l.g.

    • Marc Zahn

      Hallo,

      danke für das Kompliment! Bei Kartons bin ich immer skeptisch, da es schwierig ist, die optisch hübsch her zu richten. Und als Bücherregal – Da sehe ich aufgrund der Belastung schwarz. Da müsste man die Kartons schon sehr oft falten, da die Pappe normalerweise nicht auf Druck auf die Wände ausgelegt ist.

      Aber mich würde das auch interessieren. Ich würde mich freuen, wenn Du mal postest, falls Du etwas Schönes, das auch umsetzbar ist, gefunden hast :-)